Praxisbeispiele

Kundenberatung per Video-Chat

Metten, Overath

Video-Chats sind in der Corona-Zeit populär geworden. Unternehmen wie der Steineanbieter Metten aus Overath nutzen den Kanal inzwischen für eine Online-Kundenberatung.

Digitale Services als Standard

Die Metten Stein+Design GmbH & Co. KG aus Overath verkauft Steine z. B. für Terassen, Balkone, Gärten, Einfahrten und Hauseingänge an Privatpersonen und öffentliche Institutionen. Das 1938 als Baustoffhandel gegründete Unternehmen aus der Region Köln und Rhein-Ruhr wird von Dr. Michael Metten geleitet, der erst kürzlich die Nachfolge seines verstorbenen Vaters angetreten hat. Metten setzt mit seinen rund 150 Mitarbeiter/innen und einem Umsatz zwischen 20 und 30 Mio. Euro auf Qualitätssteine, hochwertiges Design sowie exzellenten Kundenservice. 

  • Klassisch: In einem 5.000 qm großen Ideengarten können sich Kunden und Interessierte inspirieren lassen. 
  • Digital: Weitere Anregungen gibt es in einer Online-Ideengalerie und bei einer 3D-Live-Visualisierung. Die Video-Beratung findet nach Terminabstimmung zwischen 10.00 und 18.00 Uhr statt. Mustersteine werden vorher auf Wunsch zugesandt, um auch ein haptisches Gefühl für das Produkt zu bekommen.

Video-Chat

Mit der Corona-Krise sind nicht nur Homeoffices, sondern auch Videokonferenzen populär geworden. Viele Beschäftige und Kunden haben sich daran gewöhnt. Unternehmen werden diesen Online-Service vermutlich auch als eine Beratungsoption beibehalten. Für Kunden ist ein Video-Chat nicht nur bequem und zeitsparend, sondern auch preiswert. In Zeiten steigender Energiepreise wird dieser Vorteil noch länger wichtig bleiben. Im privaten Bereich waren Video-Chats schon lange vor Corona angesagt. Über Skype oder FaceTime (Apple) gelang eine Familienzusammenführung über große Entfernungen hinweg.

In der Zwischenzeit gibt es viele neue Angebote wie Zoom oder GoToMeeting. Auch sind viele Tech-Unternehmen auf den Zug aufgesprungen, wie z. B. Microsoft (Teams) oder Cisco (WebEx). Spezielle Erweiterungen wie GoTo Webinar ermöglichen auch Konferenzen und Seminare. Man muss abwarten, wie sich die Nachfrage entwickelt, wenn sich die Corona-Lage weiter entspannt und die Menschen zur Normalität zurückkehren wie es in Schweden, Florida und Texas schon lange der Fall ist. Denn Video-Chats haben auch Nachteile. Es fehlt die wichtige Kommunikation von Angesicht zu Angesicht, die Mimiken, Gerüche und räumliche Perspektiven besser erlebbar machen. Vermutlich wird es einen Mix geben.

Website: https://www.metten.de

Copyright Text: www.best-practice-forum.de 

Digitale Trends | Best-Practice-Spezial // 1

Wir haben 12 aktuelle digitale Trendthemen ausgesucht und – mit vielen Praxisbeispielen hinterlegt – kurz und knapp auf den Punkt gebracht. Viel Spaß beim Lesen!

Gratis-Ratgeber herunterladen