Praxisbeispiele

Zielgruppenfokussierung | Handwerkerhotel

Schlafwerk, Stuttgart

Immer mehr Hotels und Restaurants wählen die Strategie der Zielgruppenfokussierung, um sich einen Wettbewerbsvorsprung zu sichern. Das Schlafwerk aus Stuttgart ist dafür ein gutes Beispiel. Es hat sich als Handwerkerhotel positioniert.

Handwerker im Fokus

Je spitzer eine Marke auf eine bestimmte Zielgruppe zugeschnitten ist, desto besser und glaubwürdiger ist dann in der Regel das Angebot aus Kundensicht. Hoteliers und Gastronomen müssen sich daher entscheiden, ob sie sich spezialisieren oder als Generalisten auftreten möchten. Irgend ein Alleinstellungsmerkmal muss man jedoch haben. So ist der klassische Landgasthof zum Beispiel meist auf eine regionale und gut bürgerliche Küche in rustikaler Atmosphäre spezialisiert, zielt aber eher auf eine große unspezifische Zielgruppe aus der Region. Das Schlafwerk, mit einem ersten Haus in Stuttgart und demnächst auch vertreten in Köln und an 15 weiteren Standorten, setzt dagegen ganz auf Handwerker. Das Konzept des Betreibers DQuadrat Living GmbH zeichnet sich durch viele interessante Details aus:

  • Die 97 Zimmer mit 312 Betten sind erhältlich als Einzel-, Doppel- und Teamzimmer mit einer Selbstversorgungsmöglichkeit. Das Schlafwerk ist damit ein Hybridmodell zwischen Hotel und Boardinghouse.
  • Die Makrolage des Hotels ist so gewählt, dass es viele Handwerker erreicht und von Handwerkern gut zu erreichen ist. Die Hotels liegen daher in Metropolregionen in einer verkehrsgünstigen Lage, direkt in Gewerbegebieten an Autobahnen und in der Nähe von Messezentren.
  • Die Mikrolage besticht dadurch, dass Handwerker eine genügend große Tankstelle und ausreichend Gastronomie in der Nähe haben.
  • Das Hotel selbst ist im minimalistischen Industriestil gehalten, wartet mit Parkplätzen für Transporter auf und bietet Gemeinschaftsflächen für den persönlichen Austausch.
  • Auch das Logo und die Fotowelten auf der Website lassen schnell die Zielgruppe erkennen.

 

Weitere Nischenkonzepte

Es gibt aktuell eine Vielzahl weiterer Hotels und Restaurants, die erfolgreich eine Nische besetzen. Man kann sich von solchen Beispielen viele gute Ideen abschauen. Hier eine kleine Auswahl:

  • Wanderhotels.com: Unter dem Thema "Wandern" haben sich eine Reihe von Hotels in attraktiven Wanderregionen zusammengeschlossen. Mit den Familotels gibt es ein ähnliches Konzept.
  • The ASH: Hier werden in einer Club-Atmosphäre der 1920er und 30er Jahre Steaks, Burger und Fischgerichte geboten, also das Kontrastprogramm zu vergetarischer und verganer Küche.
  • Motorworld-Hotels: Dieser Anbieter hat sich auf Motorfans spezialisiert. Es gibt interessante Ausstellungen rund um Autos und den Motorsport sowie die passenden Unterkünfte.
  • Haferkater: Diese Gastronomen haben sich in Berlin auf gesunde Gerichte rund um Hafer (Porridge) spezialisiert.

Website: https://das-schlafwerk.de

Copyright Text: www.best-practice-forum.de 

Weitere Praxisbeispiele

29.11.2022

Stromspeicher für Energieselbstversorger

Home Power Solution, Berlin

24.11.2022

Nach 500 Jahren in die Moderne

Coatinc, Bochum, Siegen

alle News